Komfort für Haustiere bei Liebeskummer

Schätzchen, das ist es, was uns allen am Ende bleibt. Das ist nicht sehr seltsam, denn nachdem eine Beziehung zerbrochen ist, hat man eine Art Loch. Sie würden gerne jeden Tag mit Ihrem Ex sprechen, aber wenn eine Beziehung nicht gut gelaufen ist, sollten Sie sich eine Weile von einander fernhalten. Dennoch kann man sich nach dem Ende einer Beziehung sehr allein fühlen. Vor allem, wenn Sie zum Beispiel Freunde zusammen hatten oder wenn Sie sich mit Ihren Schwiegereltern gut verstanden haben. Glücklicherweise gibt es andere Möglichkeiten, mit Ihrem Liebeskummer umzugehen, z.B. indem Sie Trost bei Ihrem Haustier finden.

Haustiere können unser bester Freund sein. Auch die Beziehung zwischen Ihrem Haustier und Ihnen ist schwer zu durchbrechen. Sie lenken ab und helfen, Ihre Gedanken auf etwas anderes zu lenken. Und das ist notwendig nach einer zerbrochenen Beziehung, denn es ist schön, wenn man nicht ständig an die Beziehung erinnert wird. Nachdem eine Beziehung zerbrochen ist – ob Sie das nun selbst tun oder Ihre Ex-Frau – ist es am besten, sich etwas Zeit für sich selbst zu nehmen. Ein erneuter Umgang miteinander auf die gleiche Art und Weise bringt oft viele Nachteile mit sich, auch auf freundschaftlicher Basis.

Haustiere sind zum Trösten da
Untersuchungen haben gezeigt, dass wir schon in jungen Jahren viel Trost in Haustieren finden können. Zum Beispiel haben Kinder im Allgemeinen ein besseres Verhältnis zu ihrem Haustier als zu ihrem Bruder oder ihrer Schwester. Dies zeigt bereits, dass wir als Menschen eine starke Bindung zu einem Tier haben können. Ob Sie wütend, traurig oder einsam sind, mit einem Haustier können Sie die Emotionen oft besser verarbeiten. Und die meisten Haustiere sind unglaublich intelligent. Auf diese Weise können Hunde die Emotionen von Menschen wahrnehmen. Oft wissen sie sofort, dass Sie wütend oder traurig sind.

Trosttiere werden zunehmend nach unangenehmen Erfahrungen eingesetzt. Besonders in Amerika ist dies sehr beliebt. Nach traumatischen Erlebnissen werden Hunde mit einheimischen Kindern verbunden, weil sie bei der Bewältigung eines Verlustes helfen können. Trotz der Tatsache, dass man sich nach einer zerbrochenen Beziehung nicht direkt mit einem Todesfall auseinandersetzen muss, kann der Verlust dennoch sehr emotional sein. Es kann einem noch monatelang im Kopf herumgehen; am liebsten möchte man den Herzschmerz verringern.

Die Natur ist Ihr Freund
Nach einer zerbrochenen Beziehung ist es gut, sich etwas Zeit für sich selbst zu nehmen und mehr mit der Natur zu tun. Dies bringt eine Menge Ablenkungen mit sich. Wenn Sie zum Beispiel einen Hund haben, können Sie schöne Waldspaziergänge unternehmen. Bei einem Haustier wie einem Kaninchen ist das schwieriger, aber Sie können es zum Beispiel hinten auf dem Rasen knuddeln. Oder gehen Sie irgendwo in den Niederlanden oder Europa zelten und nehmen Sie Ihre Katze mit, damit Sie dort nicht allein sind.

Related Posts